­čĺžArt Creates Water ­čĺž- Kunst geht durch den Magen feat. ├ťberQuell

­čĺž
Schon seit Wochen w├╝rden hunderte Menschen durch die Katakomben des Millerntor-Stadions wuseln, W├Ąnde bemalen, B├╝hnen aufbauen, das Programm koordinieren ÔÇô und die Millerntor Gallery vorbereiten, das soziale Kunst- und Kulturfestival von Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.. Dieses Jahr ist alles anders. Bereits im April fiel die weitsichtige Entscheidung, die Jubil├Ąumsausgabe der Millerntor Gallery (es w├Ąre die #10. gewesen!) aufgrund der Corona-Pandemie ins n├Ąchste Jahr zu verlegen. Doch ein Jahr ganz ohne bunte Stadionw├Ąnde geht auch nicht.
­čĺž
Deshalb hat sich das Team von Viva con Agua ARTS dazu entschlossen, ein Festival im digitalen Raum zu erschaffen. So werden von Mittwoch bis Freitag (8.-10. Juli) jeden Tag Konzerte, Live-Paintings, Lesungen, Workshops und Diskussionsveranstaltungen stattfinden. Alles online, alles live und mit viel guter Laune f├╝r den guten Zweck. Gezeigt werden die Livestreams auf https://artcreateswater.org, auf ONE Hamburg, dem neuen Social TV-Sender in der Hansestadt (https://one-hh.de), auf der Streamingplattform Twitch.tv und Instagram. Eine Programm├╝bersicht findet sich unter https://artcreateswater.org/programm
­čĺž
Am Freitag um 15 Uhr wird euch Roul Fiedler, Kurator der Millerntor Gallery einen kleinen virtuellen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung im Ueberquell geben. Au├čerdem wird K├╝nstlerin Stefanie Thiele die Togetherness Bier-Edition vorstellen und zusammen mit K├╝chenchef Jan die erste Millerntor Gallery Art-Pizza kreieren. Nachtrag: Wer es verpasst hat, kann hier das Video sehen:┬á https://www.facebook.com/watch/?v=670381966881141
­čĺž
Au├čerdem k├Ânnen die virtuellen Ausstellungsr├Ąume der ÔÇ×ValleryÔÇť besucht werden. Dort k├Ânnen die Besucher*innen unabh├Ąngig von Ort und Zeit durch die digital nachgebaute Haupttrib├╝ne des Millerntor-Stadions laufen und Kunstwerke von ├╝ber 40 internationalen K├╝nstler*innen bewundern. Von lokalen K├╝nstler*innen wie Stefanie Thiele oder Bobbie Serrano, ├╝ber Mari Pavanelli (Brasilien) und Laura Gonballes (Spanien) bis hin zu Ashenafi aus ├äthiopien haben viele Family Artists einen k├╝nstlerischen Beitrag f├╝r die erste virtuelle Ausstellung von Viva con Agua ARTS beigesteuert. Und das Beste: Jede gestaltete virtuelle Stadionwand kann ausschlie├člich im Rahmen des ART CREATES WATER-Festivals f├╝r jeweils 30 EUR als Fine Art Print erworben werden. Mit dem Kauf werden neben den K├╝nstler*innen auch die Millerntor Gallery und somit die Projekte von Viva con Agua unterst├╝tzt. Au├čerdem k├Ânnt ihr Soli-Tickets ├╝ber untenstehenden Link erwerben.
­čĺž
Wir freuen uns auf euch!